Leitbild

Leitbild

  • Fachschule für wirtschaftliche Berufe der Dominikanerinnen
    dreijährig und einjährig
  • Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe und Matura - dreijährig


Schulerhalter: Konvent der Dominikanerinnen
Profil: Gesundheit und Sozialmanagement
Zusatzangebote: Internat, Förderunterricht, Erste-Hilfe-Kurs, Freifach Italienisch, ECDL
Qualitätssicherung: Information, Zielsetzung, Ergebnisse, Evaluation

  • Christlich orientiertes Menschenbild nach Dominikus (lat. = dem Herrn geweiht), Priester und Ordensgründer, Gedenktag: 08. August

Entsprechend dem christlichen Grundgedanken stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt. Die Kleinstruktur der Schule ermöglicht es uns, jeden in seiner Einzigartigkeit wahrzunehmen. Unsere Schule soll ein offener, froher Ort sein, an dem im gegenseitigen Austausch menschliches Wachsen möglich ist. Dies soll im Schulalltag in einem würdevollen Umgang miteinander zum Ausdruck kommen, sei es in der täglichen Zusammenarbeit, bei der gemeinsamen Organisation von Schulprojekten aber auch durch das Begehen von Festen im Jahreskreis.

Aus Achtung vor der Schöpfung Gottes setzen wir bewusst Gegentrends zu Schnelllebigkeit und Konsum im täglichen Leben und fördern ein Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Gestützt auf diesen Pfeilern wollen wir unseren Schüler/innen Wurzeln und Halt fürs Leben mitgeben.

  • Förderung fachlicher Kompetenz:

Unser Motto lautet: Leben und Lernen mit Verstand, Geschick und Gefühl.

Wir sind bemüht, Interesse und Motivation der Schüler/innen für die vielfältigen Bildungsangebote unserer Schule zu wecken. Neben einer erweiterten Allgemeinbildung vermitteln wir Kenntnisse und Fähigkeiten, die zur Ausübung von Berufen in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung, Sozial- und Gesundheitswesen, sowie Tourismus und Ernährung befähigen.

Eine ausgewogene Kombination aus Theorie und Praxis im Unterricht ermöglicht eine Vielfalt im Finden von Lösungen. Somit erwerben die Schüler/innen selbständiges Arbeiten und Denken auch in Hinblick auf die Berufswelt.

  • Förderung personaler Kompetenz

Die Persönlichkeit des Menschen kann nur durch Annehmen seiner Stärken, aber auch Schwächen reifen. Wir wollen daher die Talente der einzelnen Schüler/innen fördern, ihr Selbstbewusstsein stärken und sie zu Selbständigkeit und Eigenverantwortung hinführen. Ebenso sollen aber Fähigkeiten wie Arbeiten im Team, Durchhaltevermögen, Lernen aus Fehlern, sowie konstruktive Konfliktbewältigung ausgebildet werden, damit Freude an der Gemeinschaft spürbar wird.

Wir sehen Kreativität und Mut zur Umsetzung eigener Ideen in vielen Bereichen als Weg zur Selbstentfaltung. Wir sind auch bemüht, die Schüler/innen zu einem bestimmten Leben zu ermutigen, welches demokratisches und geschlechterkritisches Verantwortungsbewusstsein und Handeln beinhalten soll.

  • Förderung sozialer Kompetenz

Besonderes Augenmerk richten wir auf Werte wie Toleranz, Respekt, Solidarität und soziale Verantwortlichkeit. Sozial zu handeln erfordert einerseits ein ausgewogenes Ausmaß an Egoismus, um beispielsweise persönliche Grenzen zu erkennen und wahrzunehmen, andererseits auch die Bereitschaft, Verantwortung für andere zu übernehmen.

Um diese Fähigkeiten auszubauen, haben unsere Schüler/innen die Möglichkeit im Rahmen von Projekten und Praktika verschiedene soziale Einrichtungen kennen zu lernen. Aber auch im Schulalltag sind uns soziale Werte ein Anliegen. So bleibt auch die Integration nicht nur ein Schlagwort, sondern wird im täglichen Miteinander gelebt. Die Wertschätzung jedes Einzelnen kommt durch das gemeinsame Feiern besonderer Anlässe zum Ausdruck.